Zwinger "vom Drosselbart" Biozwergschnauzer
Internationaler Rassehunde-Verband

Zwergschnauzer -schwarz silber und schwarz-




Unser Zwinger wurde für hervorragende Zuchtstättenführung ausgezeichnet!

Der Zwergschnauzer - quadratisch, praktisch, gut!

Ein unerschrockener, temperamentvoller Kleinhund mit einer Widerristhöhe zwischen 30 und 35cm. Er ist ein guter Wach- und Begleithund ohne Kläffer zu sein. Seiner Familie und ganz besonders Kindern ist er liebevoll zugetan, Fremden gegenüber unbestechlich. Durch große Ausdauer eignet er sich u.a. für Agility, als Pferdebegleithund und stets fröhlicher Freund bei langen Wanderungen. Besondere Klugheit und große Treue bestimmen sein Wesen.






Die Züchterin

Nach fast 10 Jahren Mitgliedschaft im PSK-VDH, ich habe während dieser
Zeit Riesenschnauzer schwarz und Zwergschnauzer schwarz-silber gezüchtet,
bin ich jetzt Mitglied im Internationalen Rassehunde-Verband. Dabei werde ich
tatkräftig unterstützt von meinem Mann.

Motiviert durch die vielen Warnungen von Tierärzten und Wissenschaftlern,
dass die unnatürlich rasante und besorgniserregende Zunahme von Erbkrankheiten
bei unseren Rassehunden (seit 1995 > 450 Erbkrankheiten - über 20% aller Rasse-
Hunde sind bereits betroffen) gestopt werden muss, lehne ich mich ab sofort eng
an die Forderung des bekannten Autors Helmut Wachtel an - eine neue Epoche der Hundezucht mit einzuleiten.














Im Internationalen Rassehunde-Verband bekommen wir hierfür die notwendige Unterstützung und haben Gleichgesinnte gefunden.


Mein beruflicher Werdegang:

  1. Dreijährige veterinärmedizinische Ausbildung am Institut für Tiergesundheit Kiel (u.a. Bakteriologie, Immunologie, Spermatologie und Sektionstechnik).
  2. Jungbäuerinnnenlehrgang auf Gut Futterkamp.
  3. Dreijährige Ausbildung zur examinierten Pflegefachkraft.
  4. Ausbildung und Prüfung Injektionstechnik, Erlaubnis zur Durchführung intramuskulärer und subcutaner Injektionen.
  5. Fortbildung zur Stations- und Pflegedienstleitung.
  6. Studium Ernährungsberatung.
  7. Naturheilkundliches Kompendium (u.a. Homöopathie, Pflanzenheilkunde).
  8. Ausbildung zur Aromatherapeutin.
  9. Zwergschnauzerzucht seit ca. 12 Jahren.


Das dürfen die Welpenkäufer künftig von uns erwarten:

  1. Wir verpaaren Zwergschnauzer, die nur ein Minimum an gemeinsamen Ahnen aufweisen (maßgeblich dafür ist die Ahnentafel), bzw. im Idealfall keine gemeinsamen Ahnen haben.
  2. Gegebenenfalls werden wir mit einer anderen Farbvariante unserer Rasse kreuzen (z.B. schwarz-silber mit schwarz). So können wir mit Fremdblut die Population vergrößern.
  3. Wir füttern Trockenkroketten in Lebensmittelqualität, Pansen, Rinderherz, Hüttenkäse, Hühnereier, Bananen.
  4. Das Spielzeug für Welpen und Hundemütter nur aus Naturmaterialien: z.B. Dog Toy Nature (von Tierärzten getestet), Knochen und Bälle aus Büffelhaut oder Ochsenziemer.
  5. Die Welpen werden nicht sich selbst überlassen, sondern haben ganztägig eine Bezugsperson.
  6. Zwingerhaltung lehnen wir ab, die Welpen leben mit uns im Haus (Wohnzimmer, Küche), so haben wir ständig Kontakt zu den Kleinen.
  7. Wir distanzieren uns von jeglicher Massenproduktion; bei uns gibt es nur 1 bis 2 Würfe pro Jahr.
  8. Etwa ab der 5. Lebenswoche ermöglichen wir den Welpen ausgiebige Spielstunden, zuerst in einem Welpenauslauf mit großer Hundehütte, dann in unserem Garten. Je nach Witterung können die Welpen etwa ab der 6. Lebenswoche den ganzen Tag an der frischen Luft verbringen.
  9. Sofern besondere Lebensumstände es notwendig machen (z.B. schwere Erkrankung des Hundebesitzers), nehmen wir jeden Hund zu einem fairen Preis zurück.
Spaß mit Naturspielzeug

Was erreichen wir mit diesen Maßnahmen:

  1. Es ist wissenschaftlich erwiesen, diese Tiere werden gesünder, vitaler, langlebiger und leistungsfähiger.
  2. Solche Hunde sind damit "rentabler" für Herrchen und Frauchen und ein gesunder Vierbeiner bereitet einfach mehr Freude.

Was erwarten wir von den Schnauzerfreunden, die bei uns einen Welpen erwerben möchten:

  1. Die hochwertige Fütterung sollte im neuen Zuhause fortgeführt werden.
  2. Der Zwergschnauzer kann auch in einer kleinen Wohnung gehalten werden, benötigt aber insbesondere als Junghund 1 1/2 - 2 Stunden Auslauf (z.B. Welpenspielstd., Spaziergänge, Agility, Ballspiele) täglich. Bevor Sie einen Welpen anschaffen überlegen Sie bitte genau, ob Sie diese Zeit täglich erübrigen können?
  3. Die monatlichen Kosten für einen kleinen Hund sind nicht sehr hoch; bedenken Sie aber bitte, dass zu den Ausgaben für Futter z.B. Impfungen, Wurmkuren, Steuern, Versicherung, Hundesalon hinzukommen.

Was kostet ein Welpe aus dieser natürlichen Aufzucht?:

Unsere Welpen sind keine "Billigwelpen". Das ist bei dem hohen Aufwand einer Bio-Hundezucht mit sehr anspruchsvoller Aufzucht und Frischfleischfütterung, ganztägiger Betreuung nicht möglich. Unsere Welpen werden, abhängig vom jeweils eingesetzten Deckrüden, zu einem fairen, marktüblichen Preis verkauft.


Unsere Zuchtstätte in Westerdeichstrich bei Büsum an der Nordsee


Zuchtstätte in Westerdeichstrich

Copyright Angelika Schroedter-Kopieren dieser Seite, auch auszugsweise bzw. Veröffentlichung des Inhaltes in jeglicher Form,
ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors erlaubt.